Mitarbeiter/in für Dokumentation mit ernährungswissenschaftlichem Hintergrund (w/m/d

  • Vollzeit
  • Berlin

Webseite Bundesinstitut für Risikobewertung

Wissenschaftliches Institut

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

In der Abteilung Exposition des BfR sind im Studienzentrum „BfR-MEAL-Studie“ ab sofort befristet bis zum 31.12.2022, folgende zwei Stellen zu besetzen:

Mitarbeiter/in für Dokumentation mit ernährungswissenschaftlichem Hintergrund (w/m/d)Kennziffer: 3034/2022 | bis Entgeltgruppe 7 TVöD

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Aufgaben:

  • Elektronische Erfassung und Dokumentation von Daten der BfR-MEAL-Studie
  • Umfangreiche Literaturrecherche und Verwaltung einer Literaturdatenbank mittels EndNote
  • Zuarbeit bei Onlinerecherchen und Recherche in Fachdatenbanken nach Marktdaten und Gehaltsdaten in Lebensmitteln
  • Unterstützung bei der Organisation von Sitzungen und Veranstaltungen
  • Unterstützung des internen Qualitätsmanagements
  • Ansprechpartner/in für Kuriere und Auftragslabore hinsichtlich Probentransporten und Probenübergaben

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung der als Diätassistent/-in, Dokumentationsassistent/-in, Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste, Medizinische/-r Dokumentationsassistent/-in oder eine vergleichbare Berufsausbildung
  • Erfahrung im Umgang mit elektronischer Datenerfassung und Datentransfers
  • Verständnis für die naturwissenschaftliche Fachterminologie erforderlich
  • Erfahrung in der selbstständigen strukturierten Literaturrecherche sowie in der Pflege und Dokumentation von Literatur in geeigneten Dokumentationssystemen (EndNote oder vergleichbar)
  • Fähigkeit, strukturiert in engem Zeitrahmen valide Arbeitsergebnisse zu erbringen
  • Kenntnisse des Qualitätsmanagements von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und guten Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt

Unser Angebot:

  • Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
  • Möglichkeit der Inanspruchnahme von zusätzlichen Zeitausgleichstagen bei Zeitguthaben
  • Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
  • Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
  • Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Jobticket
  • VBL-Betriebsrente
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • AWO-Familienservice

Der Dienstort ist Berlin.

Bewerbungsverfahren:
Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 20. Juni 2022 über unser Online-System.

Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an bewerbung@bfr.bund.de.
– Bitte senden Sie keine Bewerbungen an diese E-Mail-Adresse –

Sofern Sie sich nicht online bewerben können, verweisen wir auf den Weg der postalischen Bewerbung Bundesinstitut für Risikobewertung / Personalreferat / Max-Dohrn-Str. 8-10 / 10589 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an:
Frau Dr. Sarvan Tel.: 030 18412-23900

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.bfr.bund.de/de/stellenanzeigen

Das BfR begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Als innovative wissenschaftliche Einrichtung bietet das BfR familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Dafür wurde das BfR mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie®“ ausgezeichnet. Das BfR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

hier bewerben

 

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.bfr.bund.de.