Inditex: „Vielfalt und Respekt sind Teil unserer DNA”
Was zeichnet das Unternehmen Inditex aus?

WAS genau ist Inditex?

Inditex ist eines der weltweit größten Modeunternehmen mit acht Fashion Brands (Zara, Pull&Bear, Massimo Dutti, Bershka, Stradivarius, Oysho, Zara Home und Uterqüe), welches in 202 Ländern mit seinen Online-Plattformen und mehr als 7.000 Stores vertreten ist.


Doch viel wichtiger ist: WER ist Inditex? Wir bei Inditex teilen grundlegende Werte wie Motivation, Innovation, Teamarbeit, Vielfalt und Engagement und glauben, dass es immer Raum für Verbesserungen gibt. Jeder Mitarbeiter ist der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens und es ist unsere kollektive Energie, jede Herausforderung, der wir uns stellen, zu meistern. Wir erfinden uns tagtäglich immer wieder neu und gehen weiter voran.


Dabei vertrauen wir stark auf die Fähigkeiten und Instinkte unserer Mitarbeiter. Bei allem, was wir tun, steht der Mensch bei uns im Mittelpunkt. Vielfalt und Respekt sind dabei ein wichtiger Bestandteil unserer DNA. Unsere 174.386 Mitarbeiter repräsentieren 97 Nationalitäten, sprechen 57 verschiedene Sprachen und repräsentieren eine Vielzahl von Kulturen und Überzeugungen.


Für uns ist es selbstverständlich, dass die Ideen und Meinungen eines jeden Mitarbeiters wichtig für den gemeinsamen Erfolg sind. Uns sind der Dialog und der Austausch mit unseren Arbeitskollegen sehr wichtig und gemeinsam mit ihrer Hilfe und Unterstützung machen wir Inditex noch vielfältiger und bunter.


Was sind eure aktuellen Tätigkeiten im Bereich LGBT?

Kern unserer Unternehmensphilosophie ist bereits eine starke Diversität und Integration auf allen Ebenen. An diesem Thema wollen wir festhalten und ein Zeichen für mehr Akzeptanz und Toleranz von LGBT setzen.


Seit Juni 2018 unterstützt Inditex die United Nations LGBTI Standards of Conduct for Business zur Bekämpfung der Diskriminierung von LGBT-Personen. Wir sind ebenfalls Mitglied von Open for Business, einer Koalition globaler Unternehmen, die sich für die Einbeziehung und Chancengleichheit von LGBT einsetzt. Damit haben wir den Meilenstein gesetzt, ein harmonisches Miteinander und ein unterstützendes Arbeitsumfeld für LGBT zu schaffen.


Für uns als Arbeitgeber ist es wichtig, eine LGBT-freundliche Unternehmenskultur zu schaffen und LGBT-Karrieren aktiv zu fördern.


Intern haben wir bereits eine Diversitäts- und Inklusionsrichtlinie erarbeitet, an die sich alle unsere Mitarbeiter halten müssen. Diese Antidiskriminierungsrichtlinie wird ständig überprüft und aktualisiert, um ihre wirksame Umsetzung und Anwendung jederzeit sicherzustellen.


Des Weiteren werden wir nun damit beginnen, unsere Führungskräfte für dieses Thema zu sensibilisieren und sie im Umgang und der Interaktion mit LGBT zu schulen. Geplant ist ebenfalls ein Workshop gemeinsam mit der Uhlala Consulting GmbH, in dem relevante und spezifische Herausforderungen, die LGBT Mitgliedern im Berufsalltag begegnen, identifiziert werden. Im Rahmen dieses Vorhabens werden ebenfalls konkrete und umsetzbare Lösungsansätze bearbeitet.


Warum ist es wichtig sich in der heutigen Zeit für LGBT als Unternehmen einzusetzen?

Trotz der heutigen Offenheit gegenüber LGBT, gibt es dennoch fortwährend Diskriminierungen und Vorurteile. Viele LGBT Mitglieder sind der Auffassung, dass ein öffentliches Bekenntnis zu ihrer Sexualität und ein Outing am Arbeitsplatz für sie ein Einstellungs- oder Karriererisko bedeuten könnte.


Wir glauben, dass die Rekrutierung und die Gewinnung der besten Talente für ein Unternehmen entscheidend sind, um erfolgreich zu sein. Unternehmen müssen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten, die Menschen einzigartig machen, erkennen, um einen tieferen Respekt und Verständnis füreinander zu gewinnen. Deshalb sollten Unternehmen ein integratives und unterstützendes Arbeitsumfeld für LGBT schaffen, in dem LGBT akzeptiert und wertgeschätzt werden.


Erst dadurch ist es möglich, dass LGBT ihr vollständiges Potential sowie ihre gesamte Motivation im Berufsalltag nutzen können. Die Persönlichkeit und das wahre Ich zu verbergen kostet lediglich Energie und trägt nicht zur Produktivität am Arbeitsplatz bei. Deshalb ist es wichtig, sich in der heutigen Zeit als Unternehmen für LGBT einzusetzen und durch gezielte Aktivitäten, einer intensiven Auseinandersetzung und dem offenen Umgang mit LGBT, aktiv ein Zeichen für mehr Wertschätzung und Akzeptanz zu setzen.

Weitere Artikel

Toleranz für LGBTIQ+ ist absurd!

Toleranz, Akzeptanz und Co. – es gibt viele Schlagworte, wenn es um LGBTIQ+ am Arbeitsplatz geht. Und es gibt Teile der Community, die sich damit zufrieden geben. “Toleranz für LGBTIQ+ Menschen im Job” – Wow! Auf eine andere benachteiligte Gruppe bezogen formuliert fänden wir eine solche Aussage wohl alle zurecht skandalös, oder wie klingt: “In unserem Unternehmen tolerieren wir Frauen!” für deine Ohren? Warum ich mich deswegen für Wertschätzung stark mache und von Toleranz wenig halte, liest du jetzt.
Deine sexuelle Orientierung hat am Arbeitsplatz nichts zu suchen!

Heteros outen sich am Arbeitsplatz ständig – fällt nur nicht so auf, als wenn LGBTIQ+ das machen.
Die besten Tipps: So überlebst du das Home-Office

An wenigen Orten liegen Freud und Leid so nahe beieinander wie im Home-Office. Für die einen eröffnet sich eine Quelle der Möglichkeiten und Inspirationen. Für die anderen verschmelzen Arbeit und Freizeit zu einem zähen Teig und sie sehen sich zurückgeworfen in die digitale Vereinsamung. Zum Glück gibt es hier noch jede Menge Zwischentöne und weil wir es bei Proudr lieben, die Dinge nicht nur schwarz oder weiß zu sehen, haben wir für euch die wertvollsten Tipps gesammelt, wie ihr die freiwillige und unfreiwillige Arbeit von zuhause besser überstehen könnt:

© 2022 Uhlala GmbH

Proudr ist ein Projekt der UHLALA Group. Seit 2009 unterstützen, fördern und verbinden wir LGBTIQ+ Menschen in ihren Karrieren und bringen sie mit Unternehmen und Organisationen zusammen, die ihre LGBTIQ+ Mitarbeitenden schätzen.