Out im Office?! Da geht noch was!
Pausengespräche über das vergangene Wochenende, über persönliche Themen, Fotos von dem_der Partner_in auf dem Schreibtisch, zu zweit bei Betriebsfeiern erscheinen – für LGBT+ Personen ist ein solch offener Umgang mit der eigenen sexuellen und/oder Geschlechtsidentität am Arbeitsplatz nach wie vor nicht selbstverständlich.

Pausengespräche über das vergangene Wochenende, über persönliche Themen, Fotos von dem_der Partner_in auf dem Schreibtisch, zu zweit bei Betriebsfeiern erscheinen – für LGBT+ Personen ist ein solch offener Umgang mit der eigenen sexuellen und/oder Geschlechtsidentität am Arbeitsplatz nach wie vor nicht selbstverständlich.


Die Offenheit von lesbischen und schwulen Arbeitnehmern_innen ist in den letzten zwanzig Jahren zwar kontinuierlich gestiegen, doch ein Drittel der Beschäftigten ist nicht offen am Arbeitsplatz. Bei bisexuellen und trans* Beschäftigten ist ein Coming-out am Arbeitsplatz nach wie vor eher die Ausnahme als die Regel: So entspricht die Offenheit von bisexuellen Beschäftigten etwa der Offenheit von lesbischen und schwulen Arbeitnehmern_innen vor zehn Jahren, die von trans* Beschäftigten sogar der lesbischer und schwuler Beschäftigter vor 20 Jahren (Frohn 2007; Frohn, Meinhold & Schmidt, 2017, siehe auch https://www.diversity-institut.info/studien_ida.html).


Sorgen bereitet zusätzlich, dass trotz (langsam) steigender Offenheit von LGBT+ Personen die Diskriminierungserfahrungen am Arbeitsplatz nicht zurückgehen. 


Und das, obwohl eine geringe Offenheit und Diskriminierungserlebnisse erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit von LGBT+ Personen haben! Umgekehrt, wenn Beschäftigte hier offen sein können, geht es ihnen besser, sie sind arbeitszufriedener, selbstbewusster und, und, und… Also: Da geht noch was!


Einiges ist außerdem noch gar nicht erforscht: Wie geht es inter* Personen am Arbeitsplatz? Und wie offen gestaltet sich der Umgang von LGBTI+ Personen mit Kunden_innen?


Das will eine neue Studie herausfinden – Deine Chance teilzunehmen und einen Beitrag zu leisten, um Jobs in Zukunft LGBTI+ freundlicher zu gestalten!



Link für die Studie, die sich speziell an inter* Personen (die sich natürlich auch als LGBT+ identifizieren können) richtet: https://ww2.unipark.de/uc/K_0674/3a41/


Link für die Studie, die sich an LGBT+ (lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, queere) Personen richtet: https://ww2.unipark.de/uc/K_0674/9333/

Weitere Artikel

Hol das beste aus deinem Bewerbungsschreiben und finde deinen Traumjob!

Es ist so weit: Du willst ein neues Kapitel in deinem Leben beginnen und machst dich auf die Suche nach einem neuen Job. Dann wird es Zeit, sich an deinen Lebenslauf und dein Bewerbungsschreiben zu setzen. Aber du weißt nicht, wie du anfangen oder was du überhaupt alles in dein Bewerbungsschreiben rein soll? Überhaupt kein Problem. Wir sind hier, um dir dabei zu helfen, das Beste aus deinem Motivationsschreiben heraus zu holen. So findest du deinen nächsten Traumjob, egal ob als Berufseinsteiger:in oder Young Professional.
Wie dich eins starkes Netzwerk voranbringt

Gerade als queere Person in doch meist heteronormativ geprägten Umfeldern und Berufen, bietet ein stabiles und wachsendes Netzwerk, Sicherheit, Stabilität und einen Safe-Space. Egal, ob es der Wunsch ist, den Job zu wechseln, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln oder die Suche nach Austausch über Erfahrung, Diskriminierungen und Chancen – ein gutes Netzwerk bedeutet Möglichkeiten für Veränderung und Wachstum.
Wie du zum besseren Ally für trans* und non-binare Personen wirst

Trans* Personen kämpfen tagtäglich für Anerkennung. Diskriminierung durch Gesetzgebungen, wie im Umgang mit ihren Mitmenschen und am Arbeitsplatz, sind leider viel zu oft Teil ihrer Lebenswelt. Umso wichtiger ist es, dass sich cis Personen dem Thema annehmen und lernen, trans* Personen zu empowern. Deshalb haben wir ein paar Tipps für dich, wie du zu einem besseren Ally wirst und im Alltag, trans* Personen supporten kannst.

© 2022 Uhlala GmbH

Proudr ist ein Projekt der UHLALA Group. Seit 2009 unterstützen, fördern und verbinden wir LGBTIQ+ Menschen in ihren Karrieren und bringen sie mit Unternehmen und Organisationen zusammen, die ihre LGBTIQ+ Mitarbeitenden schätzen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner