Wissenschaftliche Angestellte Junior (w/m/d) für den Forschungsbereich „Global Mental Health“

  • Teilzeit
  • Hamburg

Webseite Universitätsklinikum Eppendorf-Hamburg

Gemeinsam besser. Fürs Leben.

Teilzeit| Befristet| Arbeitsort: Hamburg Eppendorf| Zentrum für Psychosoziale Medizin| Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie

 

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies möglich machen.

 

Jeden Tag ein bisschen mehr. Jeden Tag ein bisschen besser.

 

Das macht die Position aus

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Rund 14.100 Mitarbeiter:innen mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl unserer Patient:innen.

 

Die Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung (AGPM) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (www.uke.de/agpm) befasst sich mit dem Themenkomplex „Migration und (Seelische) Gesundheit“ aus unterschiedlichen Perspektiven. Im Rahmen eines von der Volkswagenstiftung geförderten Forschungsvorhabens zum Thema „Multilingualism in providing quality mental health care to migrants – needs, resources and practices“ soll in Kooperation mit internationalen Partner:innen aus Südafrika, Romänien, China und den Niederlanden untersucht werden, wie die Versorgung von psychisch erkrankten Migrant:innen, die keine oder nur unzureichende Kenntnisse der jeweiligen Landessprache haben, verbessert werden kann.

 

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und interessante Tätigkeit in einem internationalen Forschungsumfeld. Die Position ist mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen eines Drittmittelprojektes für 48 Monate ab dem 1.Oktober 2022 bis zum 30. September 2026 befristet. Die Möglichkeit zur beruflichen Qualifikation (insb. Promotion) ist gegeben und wird unterstützt.

 

 

Darauf freuen wir uns

·         Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie, Soziologie, Migrationsforschung oder vergleichbarer Studiengänge (Diplom, Master)

·         Wissenschaftliches Interesse an dem Bereich der psychosozialen Migrationsforschung

·         Promotionswunsch

·         Idealerweise wissenschaftliche Berufserfahrung

·         Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift;

·         Erfahrung in der qualitativen und quantitativen Datenauswertung;

·         Sehr gute MS Office-Kenntnisse (Word, PowerPoint, Excel)

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der interdisziplinären Teamarbeit;

·         Interesse an internationaler Forschungszusammenarbeit und Reisebereitschaft bundesweit und International

·         Organisationsgeschick, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

 

Das bieten wir

·         Geregelte Bezahlung nach TVöD/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte

·         30 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub und Sabbatical

·         Zentrale Lage: Unsere Klinik liegt zentral am schönen Eppendorfer Park

·         Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum HVV-ProfiTicket und Dr. Bike Fahrradservice; Option zum Dienstrad-Leasing

·         Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung

·         Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms (UKE INside) aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln

·         Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie)

·         Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen

·         Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote

·         Gesunde und abwechslungsreiche Mittagspause: Zusätzlich zu unserer Kantine gibt es nur wenige Schritte entfernt noch eine reiche Auswahl an kulinarischen Angeboten, beispielsweise die „Health Kitchen“ Cafés und Bistros, sowie weitere Imbisse, Bäcker, einen Supermarkt etc.

 

 

Kontakt ins UKE

 

Ihr Kontakt zum  Recruiting: Sie erreichen uns telefonisch unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52599 oder per E-Mail: bewerbung@uke.de

 

Ihr Kontakt zum Fachbereich: Herr Prof. Mike Dr. Mösko, Forschungsgruppenleiter, unter der Tel-Nr.: (040) 7410-59743 oder per E-Mail: mmoesko@uke.de

Beachten Sie bitte, dass die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung nur möglich ist, wenn Sie nach den jeweils geltenden Vorgaben vollständig gegen das SARS-CoV-2-Virus (spätestens zum Beschäftigungsbeginn) immunisiert sind. Legen Sie entsprechende Nachweise bitte mit Ihren Bewerbungsunterlagen vor.

Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig vom Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 30. Juni 2022 unter Angabe des Referenzcodes WS22450 über unser Online-Portal.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an meinuke@uke.de