Pressesprecher*in

  • Vollzeit
  • Berlin

Webseite Lesben- und Schwulenverband LSVD

Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) vertritt Interessen und Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*). Mit unserer Arbeit verschaffen wir LSBTI* eine Stimme in der Gesellschaft, in Politik und Institutionen. Mit Kampagnen, Aktionen, Veranstaltungen und Stellungnahmen leisten wir Überzeugungsarbeit, um parlamentarische und gesellschaftliche Mehrheiten für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt zu gewinnen.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir

eine*n Pressesprecher*in (w-m-d) (40 Stunden/Woche).

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Dienstort ist Berlin.

 

Aufgaben

Sie sind für die gesamte Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit des LSVD und seiner Hirschfeld-Eddy-Stiftung verantwortlich, entwerfen Briefe, Pressemitteilungen und Statements, beantworten Anfragen, bedienen alle unsere Kommunikationskanäle, organisieren die Lobby- und Netzwerkarbeit des LSVD mit und stimmen sich dabei eng mit Geschäftsführung und Bundesvorstand ab. Sie betreuen unsere Webseiten und Social-Media-Kanäle und entwickeln diese digitalen Auftritte weiter. Sie übernehmen die Redaktion unserer jährlich erscheinenden Verbandszeitschrift „Respekt“ und sind für die Erstellung unserer Publikationen verantwortlich. Zudem führen Sie Gespräche und Interviews mit Pressevertreter*innen und bereiten Gespräche mit Politiker*innen vor. Die Organisation von Veranstaltungen und Kampagnen fällt ebenso in Ihr Aufgabengebiet.

 

Anforderungen

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die über mindestens dreijährige berufliche Erfahrung im Bereich Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verfügt. Sie sind vertraut mit LSBTI*-Themen, interessenverbandlichen Arbeits-, Kommunikations- und Kooperationsstrukturen und den vielseitigen Aufgaben in einer Pressestelle. Sie verfügen über ein sicheres öffentliches Auftreten – auch politischen Akteur*innen gegenüber. Sie arbeiten eigenständig, verfügen über eine beruflich nachgewiesene große Organisations- und Kommunikationsfähigkeit und bewahren auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf. Sie identifizieren sich mit unseren Zielen, kennen Aufgaben und Arbeit des LSVD und hegen den Wunsch, Dinge zu bewegen. Idealerweise sind Sie in der LSBTI*-Community und/oder politischen Strukturen bereits vernetzt. Sie bringen zudem ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder höherwertig) mit. Neue Themen und mediale Kommunikationskanäle erschließen Sie sich schnell und gründlich.

 

Angebot

Wir bieten Ihnen eine spannende, anspruchsvolle, vielfältige und krisensichere Tätigkeit in einem wachsenden Verband und ein Umfeld, in dem Sie Ihre Ideen einbringen und die gesellschaftliche, politische und rechtliche Situation von LSBTI* im In- und Ausland entscheidend verbessern können. Die Vergütung beträgt zunächst 40.800 Euro p.a..

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inkl. Ihrer Arbeitszeugnisse / Tätigkeitsnachweise senden Sie bitte digital (in einer Datei) bis zum 10. Juni 2022 an LSVD-Geschäftsführer Klaus Jetz, klaus.jetz@lsvd.de.

www.lsvd.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an klaus.jetz@lsvd.de