Postdoc – Reduktion der Unsicherheit von Sturzflutsimulationen durch Datenassimilation

  • Vollzeit
  • Jülich

Webseite Forschungszentrum Jülich

Kennziffer: 2022-224

Ihre Aufgaben:

Als Postdoc am IBG-3 arbeiten Sie an dem vom BMBF geförderten Projekt AVOSS (Auswirkungsbasierte Vorhersage von Starkregen und Sturzfluten auf verschiedenen Skalen: Potentiale, Unsicherheiten und Grenzen) mit. AVOSS untersucht Zusammenhänge zwischen einem Starkregenereignis, den daraus resultierenden Sturzflutgefahren und möglichen Schäden auf verschiedenen räumlichen Skalen. Dabei steht insbesondere die Verbesserung der Frühwarnung und der lokalen Umsetzung im Vordergrund.

In dieser Position führen Sie hydrologische Modellsimulationen durch, um die Unsicherheit von Sturzflutsimulationen zu charakterisieren, indem Sie die Unsicherheit von meteorologischen Vorhersagen (insbesondere Niederschlag) sowie Boden- und Vegetationszuständen und -eigenschaften berücksichtigen. Sie werden eine Softwareschnittstelle zwischen Fernkundungsdaten und In-situ-Messungen und einem hydrologischen Modell entwickeln. Sie werden an der Assimilation von Messdaten arbeiten, um die Unsicherheit von Sturzflutvorhersagen zu verringern, und an der Empfehlung verbesserter Messnetze arbeiten, die bessere Vorhersagen von Sturzfluten und schnellere Reaktionen ermöglichen. Ihre Arbeit und die Arbeit der Projektpartner wird die Vorhersage von Sturzfluten und die Charakterisierung der Unsicherheit dieser Vorhersagen verbessern.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • die Entwicklung einer Softwareschnittstelle zwischen verschiedenen Beobachtungsarten (Fernerkundung und in situ) und einem hydrologischen Modell
  • Charakterisierung der Unsicherheit von Sturzflut-Simulationen
  • Unsicherheitsreduktion von Sturzflut-Simulationen durch Datenassimilation
  • Empfehlungen zum Aufbau eines Messnetzes als Frühwarnsystem für Sturzfluten
  • Kontaktpflege und Kooperation mit den Projektpartnern
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften mit Peer-Review
  • Teilnahme an Projekttreffen sowie an nationalen und internationalen Konferenzen

Ihr Profil:

  • MSc und PhD in Hydrologie, atmosphärischen Wissenschaften, physischer Geographie oder einem verwandten Gebiet (z.B. Simulationswissenschaften, Bodenkunde)
  • Gute Erfahrung in der Modellierung terrestrischer Systeme (z. B. Niederschlag-Abfluss, Grundwasser, Landoberfläche, integrierte Hydrologie)
  • Gute Kenntnisse in Datenanalyse und Statistik, vorzugsweise auch in Datenassimilation oder inverser Modellierung
  • Programmierkenntnisse (z. B. Python, Fortran, R, C++)
  • Wissenschaftliche Erfolgsbilanz (relevante ISI-gelistete Erstautorenpublikationen)
  • Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit sowie zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team
  • Sehr gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten
  • Fließende Beherrschung der englischen Sprache

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, verkehrsgünstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und Workshops
  • Weiterentwicklung des eigenen wissenschaftlichen Profils durch ein starkes internationales Netzwerk
  • Mitarbeit in einem hoch motivierten, internationalen und interdisziplinären Team
  • Umfangreiche interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeittätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.fz-juelich.de.