Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich digitale Transformation und digitale Start-ups

  • Vollzeit
  • Berlin

Webseite Forschungszentrum Jülich

Kennziffer: 2022-209

Ihre Aufgaben:

Beratung der Antragstellenden aus Wissenschaft und Wirtschaft zu fachlichen und fördertechnischen Fragen in den oben genannten Förderprogrammen

  • Beratung des Auftraggebers im Bereich digitaler Fragestellungen
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung von Konzepten im Rahmen der Digitalisierung
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Integration von digitalen Lösungen im Rahmen der Projektförderung
  • Prüfung und Begutachtung von Anträgen vor dem Hintergrund der förderpolitischen Leitlinien
  • Vorbereitung der Förderentscheidung
  • Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Laufzeit
  • Bewertung des Projektverlaufs; auch im Rahmen von Vor-Ort-Prüfungen
  • Weiterentwicklung der laufenden Förderkonzepte; auch im europäischen und internationalen Kontext
  • Vertretung des Ministeriums in Ausschüssen und Gremien

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, Master oder Dipl. Univ.); vorzugsweise in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder Informatik
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Erste Berufserfahrungen und Kenntnisse im agilen Projektmanagement
  • Erste Erfahrungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien sowie innovativer Geschäftsmodelle in der Digitalwirtschaft
  • Erstellung von Anforderungsanalysen und Leistungsbeschreibungen sowie Erarbeitung von Lösungsansätzen
  • Weiterentwicklung und Betreuung von spezifischen Datenbankanwendungen und Schnittstellensoftware; Programmier- und Datenbankkenntnisse wünschenswert
  • Deutschkenntnisse auf Muttersprachenniveau in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, Mobiles Arbeiten, Telearbeit)
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der (vollzeitnahen) Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge

Dienstort: Berlin

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.fz-juelich.de.